AllgemeinData Driven PublishingDigitaler HandeleBook-MarketingFeature ReleaseHandelMarketingSoftware

Nichts verpassen – Kategorieeinstufungen Ihrer Titel bei Amazon

Amazon KPIs – Teil 4

Der vierte Teil unserer Blogserie beschäftigt sich mit den Amazon Browse Tree Nodes und wie Sie mit dem readbox-Tool den Überblick über Kategorieänderungen und Fehleinstufungen behalten.

Browse Tree Nodes – Warum wir sie im Blick haben sollten

Amazon-Kategorien, auch Browse Tree Nodes genannt, sind nicht nur für die richtige Klassifizierung eines Titels relevant, sie dienen dem Endkunden ebenso als Orientierungs- bzw. Bestsellerliste innerhalb eines Themengebietes und sind daher ausschlaggebend für die Relevanz in den Amazon-Suchergebnissen. Wird ein Titel selten angeklickt und gekauft kann das zum Beispiel daran liegen, dass der Titel in eine falsche Kategorie eingestuft wurde und deshalb für die Suche des Endkunden irrelevant ist.

Einen noch bittereren Beigeschmack haben unentdeckte Kategorieänderungen, wenn eine kritische Fehleinstufung des Titels vorliegt. Denn wenn ein Titel fälschlicherweise in die Erotikkategorie eingestuft wird, ist er für jegliche Marketingmaßnahmen gesperrt. Auch eine Einstufung eines Kinderbuches in die Kategorie Thriller trägt nicht zum Image eines Kinderbuchverlags bei. Es vermittelt dem Endkunden ein völlig falsches Bild vom Inhalt des Buches – Resultat: Der Kunde kauft nicht!

Aber warum werden diese Kategorieänderungen überhaupt vollzogen und warum bleiben sie häufig unentdeckt? Amazon arbeitet ständig an der Optimierung seiner Algorithmen, die auf Keywords THEMA- und BISAC-Kategorien basieren. Durch die Optimierungsdurchläufe kann es dazu kommen, dass Kategorien eines Titels unbemerkt verändert werden – ohne das Zutun des Verlags.

Wo können die Kategorien eingesehen werden?

Im letzten Teil der Blogserie haben wir bereits erwähnt, dass auf der Titelebene einige Informationen zu den Browse Tree Nodes von Amazon zu finden sind. Wo noch mehr Informationen zu finden sind klären wir hier.

Einzeltitelebene

Auf Einzeltitelebene erhält man einen Überblick über die Historie der Kategorien, inklusive Kategorieänderungen, die Amazon oder der Verlag selbst veranlasst hat.

Titelbestandsebene

Auch auf der Titelbestandsebene werden Ihnen die Amazon Kategorien angezeigt. So können Sie Ihre Warengruppen auf einen Blick mit den Amazon Kategorien vergleichen.

Katalogebene

Zudem werden die Amazon Kategorien in den Verlagseigenen TOP 10 Liste auf Katalogebene angezeigt.

Eine Software, die es in sich hat – Warnung vor Fehleinstufungen

Wie verhalte ich mich bei kritischen Fehleinstufungen und wie werde ich überhaupt darauf aufmerksam? Keine Sorge – Sie müssen sich nicht durch jeden einzelnen Titel in Ihrem Bestand wühlen, um herauszufiltern, ob falsche Kategorie-Einstufungen bestehen. Unsere Software analysiert bei Neuerscheinungen und Kategorie-Änderungen, ob die Einstufung durch Amazon möglicherweise fehlerhaft sein könnte. Wird ein Fehler entdeckt, erscheint automatisch eine Meldung auf der Übersichtsseite der Amazon-Kategorien. In besonders kritischen Fällen (z. B. falsche Erotik-Einstufung) verschickt das System automatisch und sofort eine Mail an Sie. Außerdem dokumentiert das System tagesaktuell Veränderungen in den Kategorien.

Ersteinstufung bei Neuerscheinungen

Sobald ein Titel das erste Mal im Amazon-Katalog erscheint und ihm Kategorien zugeordnet werden, taucht er hier auf.

Fehl-Einstufungs-Alerts

Diese entstehen in folgenden Fällen:

  • Erotik-Zuordnung ohne Übereinstimmung mit passenden Klassifikations-Metadaten à Titel wird für AMS-Maßnahmen gesperrt, keine Sales Rank mehr verfügbar. Für diese kritische Fehleinstufung erhalten Sie sofort eine Benachrichtigung per Mail.
  • Warnung, sobald einem Kinderbuch stark abweichende Kategorien wir z. B. Horror oder Thriller zugewiesen werden.
  • Hinweis, falls ein Belletristik-Titel in Sach/Fachbuch-Kategorien eingestuft wird und umgekehrt.

Kategorie-Änderungen

Wie in der Einzeltitelansicht sehen Sie hier alle Kategorie-Veränderungen, nur diesmal für alle Titel für alle Änderungen des letzten Monats.

meine.readbox // amz – stetige Erfolgskontrolle bei Amazon

Insgesamt erleichtert das Tool mit seinen Features die Arbeit unserer Verlagskunden enorm. Es sorgt für Transparenz im Umgang mit den von Amazon zur Verfügung gestellten Daten und unterstützt gleichzeitig dabei, richtige und konkrete Maßnahmen in Marketing und Vertrieb daraus abzuleiten. So können Sie auch retrospektiv Marketingmaßnahmen wie Preisaktionen, Lesungen, Bloggerevents oder Ähnliches bewerten und neue Aktionen besser planen. Zudem sind Sie immer vor Fehleinstufungen in den Amazon Kategorien gewappnet und werden durch Alert-Mails darauf hingewiesen, wenn Handlungsbedarf besteht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.