Allgemeinreadbox internStrategie

Arbeiten im Home Office: Warum die Art der Führung für den Erfolg entscheidend ist

Außergewöhnliche Situationen erfordern außergewöhnliche Maßnahmen.
In Zeiten der Corona-Krise sind viele Unternehmen dazu gezwungen, außergewöhnliche Maßnahmen zu ergreifen und ihre Mitarbeiter ins Home Office umzusiedeln. Führungskräften wird gleichermaßen abverlangt, ihre Teams von zu Hause aus zu mangen. Für viele Angestellte und Führungskräfte ist diese neue Arbeitsumgebung in den eigenen vier Wänden allerdings Neuland und oft stellt sich die Situation auch als eine große Herausforderung heraus, mit der man erst lernen muss angemessen umzugehen.

Was für andere Firmen den absoluten Ausnahmezustand darstellt, ist für readbox allerdings Alltag. Schon seit Firmengründung im Februar 2008, wird das readbox-Büro beinahe ausschließlich für Meetings genutzt – ansonsten bleiben die Mitarbeiter zu Hause.

Ralf Biesemeier, CEO von readbox, hat in einem Interview mit buchreport.de über seine Erfahrungen, Strategien und Konzepte im Home Office gesprochen und erläutert, warum er vor allen Dingen die Art der Mitarbeiterführung sowie eine klare Kommunikationsstruktur als entscheidende Erfolgsfaktoren ansieht. Außerdem stellt er einige Tools vor, die das Arbeiten vom eigenen Schreibtisch aus und das Managen von virtuellen Teams erleichtern.

Zu dem Interview geht es hier:
https://www.buchreport.de/news/it-wer-virtuelle-teams-managt-darf-keine-angst-haben-vor-kontrollverlust/