AllgemeinHintergrundin eigener SacheMarketingMarktreadbox intern

Der 5. readbox Kundentag: 3 Fragen an Hans-Georg Häusel

Diplompsychologe und Hirnforscher Dr. Hans-Georg Häusel wird auf dem readbox Kundentag in seinem Vortrag „Denkste – Wie (Bauch-)Entscheidungen im Gehirn wirklich fallen“ über das Thema Neuromarketing sprechen. Wir haben ihn gefragt, warum auch Verlage hilfreiche Rückschlüsse aus seinen Erkenntnissen ziehen können.

Herr Häusel, Sie sind Diplompsychologe und Spezialist für das Thema Neuromarketing. Erklären Sie doch einmal, was das genau ist.

Neuromarketing nutzt die Methoden und Erkenntnisse der modernen Hirnforschung um den Ablauf von Kaufentscheidungen im Kopf besser zu verstehen und natürlich auch, um Kaufentscheidungen zu seinen Gunsten zu beeinflussen.

Ihr Vortrag handelt davon, wie unser Hirn Werbeeindrücke verarbeitet und wie Konsumenten letztendlich Kaufentscheidungen treffen. Welche Möglichkeiten haben denn Verlage aus Ihrer Sicht, sich im immens gewachsenen Mediendschungel zu behaupten und durchzusetzen?

Verlage müssen zunächst noch stärker an ihrem Profil, an ihrer Marke arbeiten: Für was steht der Verlag? Was unterscheidet ihn von anderen? Was ist sein USP?
Gleichzeitig müssen auch die Buyer Personas (emotionale Kernzielgruppe) definiert werden. Aus diesem Fundament wird dann die Kommunikationsstrategie abgeleitet: Auf welchen Kanälen und mit welchen Medien erreiche ich insbesondere meine Buyer Personas am besten.

Was dürfen readbox Kunden von Ihrem Vortrag erwarten?

Spannende, nützliche Informationen und eine Stunde gute Unterhaltung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.