readbox mit neuen Features beim In-Book-Marketing und Leseexemplareversand

Verlage, die das meine.readbox-Leseexemplare-Modul nutzen können über die neue Bewertungsfunktion ab sofort wertvolles und für Werbezwecke nutzbares Feedback von Buchhändler und anderen Zielgruppen bekommen. (Klick auf das Bild öffnet eine größere Ansicht)

Dortmund, 4.5. 2017 – Die Verlagssoftware meine.readbox wurde um zwei Funktionen erweitert: Sie unterstützt In-Book-Marketing nun auch für Kobo und Google. Außerdem können die Verlage mit einer neuen Bewertungsfunktion auf einfache Weise von ihren Lesern Feedback erhalten.

readbox, führender Anbieter von Automatisierungslösungen für Ver­lagsmarketing und -vertrieb, hat seine Verlagssoftware mit zwei neuen Funktionen ausgestattet.

  • In-Book-Marketing für Kobo und Google:meine.readbox unterstützt das In-Book-Marketing nun auch für die Vertriebsplattformen Kobo und Google. Das Tool In-Book-Marketing ermöglicht es, auch große Mengen von E-Books manuell oder regelbasiert mit Anzeigen zu versehen und auszuliefern. Verlage können auf diese Weise beispielsweise automatisch Leseempfehlungen mit direkten Kauflinks in ihren Büchern platzieren, so dass dem Leser nach Beenden eines Buchs direkt der nächste relevante Titel aus dem Verlagsprogramm angezeigt wird. Die Einbindung von derartigen Verweisen oder Anzeigen erfolgt vollständig innerhalb der meine.readbox-Plattform und kann so in wenigen Minuten vorgenommen werden. In-Book-Marketing erreicht nachweislich hohe Conversions-Raten.
  • Neue Bewertungsfunktion:meine.readbox hat den Versand von Lese-, Beleg- und Rezensionsexemplaren bereits weitgehend automatisiert. Nun können Verlage beim Versand der E-Book-Exemplare zusätzlich eine Bewertungsfunktion freischalten. Leser können damit für Lese- und Rezensionsexemplare Sternebewertungen oder ein Feedback zum Preis abgeben und auch Rezensionen verfassen und an den Verlag zurücksenden. Verlage können diese Bewertungen dann unabhängig von den Bewertungssystemen der Plattformen bei Marketing- oder Werbemaßnahmen nutzen.

Für die kommenden Monate sind weitere Optimierungen der Verlagssoftware meine.readbox geplant. Dazu gehören ein vereinfachter Upload von Bilddateien zur Nutzung für Werbeanzeigen, flexiblere Platzierung von Anzeigen in E-Books und eine Erweiterung der Kategorien für die Verschlagwortung.

“Wir bewegen uns in einem dynamischen Markt, daher passen wir unsere Verlagssoftware meine.readbox laufend an verän­derte Anforderungen an”, erklärt Ralf Biesemeier, Geschäftsführer von readbox in Dortmund. “Der modulare Aufbau von meine.readbox erlaubt es uns, schnell auf die Anforderungen des  Marktes zu reagieren und unseren Kunden Lösungen zur Verfügung zu stellen, mit der sie den Herausforderungen  im Marketing und Vertrieb optimal begegnen können.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.