readbox strukturiert Produktmanagement und Marketing neu

Dortmund, 25. April 2017 – readbox, führender Anbieter von Automatisierungslösungen für Verlagsmarketing und -vertrieb, stellt sich in seinen Abteilungen Produktmanagement und Marketing neu auf. Dabei werden zum einen die Bereiche Produkt- und Technologieentwicklung (Forschung & Entwicklung) zusammengelegt, zum anderen wird die Verantwortung für Business Development und Marketing in der Geschäftsführung neu geordnet.

Um in einem überaus dynamischen Markt auch in Zukunft agil agieren zu können, strukturiert readbox die Abteilungen Produktmanagement und Marketing neu. Produktmanagement – bisher bei readbox als eigene Abteilung geführt – wird in den Bereich Technologieentwicklung (Forschung & Entwicklung) integriert, um Effizienzpotenziale zu nutzen und Abstimmungsprozesse zu vereinfachen. Damit kann readbox zukünftig die Fortschritte in der Entwicklung der Grundlagentechnologien und Softwarealgorithmen noch schneller in Produktangebote für seine Kunden umsetzen.

Im Zuge der Neustrukturierung wird außerdem die Verantwortung für die Bereiche Business Development und Marketing in der Geschäftsführung zusammengelegt und neu organisiert, um die Effektivität in der strategischen Geschäftsentwicklung zu steigern.

„Innovationsstärke ist eine unserer Kernkompetenzen und um weiterhin innovativ zu bleiben, ist es wichtig, dass wir uns eine hohe Agilität bewahren“, erklärt Ralf Biesemeier, Geschäftsführer von readbox in Dortmund. „Der Markt nimmt zunehmend wahr, dass die Themen Reichweite, Sichtbarkeit, Conversion und Prozessautomatisierung zusammengehören. Wir wollen unsere führende Rolle in diesen Bereichen sichern und ausbauen – umso wichtiger ist es sicherzustellen, dass wir auch selbst unsere Organisation und Prozesse kontinuierlich überprüfen und optimieren.“